Vietnam und Kambodscha – Versunkene Königreiche (05.11.-19.11.2018)

Veröffentlicht in


Nehmen Sie an unserem Kundenabend zur Reise teil:

am 24.01.2018, 20:00 Uhr im Renthof Kassel, 34117 Kassel, Renthof 3
Bitte reservieren Sie vorab Ihren Platz unter 0561 – 10 27 45.


Wir genießen die Naturschönheiten der Halong-Bucht und bewegen uns zwischen jahrtausende alten Kulturdenkmälern und modernem Leben durch das bezaubernde Städtchen Hoi An, die boomende Metropole Saigon und die beeindruckenden Tempel von Angkor. Unvergessliche Eindrücke garantiert!

1. Tag: Anreise nach Vietnam
Gemeinsame Fahrt nach Frankfurt. Gegen Mittag startet der Flug nach Hanoi.

2. Tag: Good Morning Vietnam
Am Morgen landen Sie in der Hauptstadt Vietnams, wo Ihre örtliche Reiseleitung Sie willkommen heißt. Hanoi besticht durch einen altmodischen Charme und zahlreiche Seen, Parks und öffentliche Plätze verleihen der Stadt eine Atmosphäre von Eleganz und Harmonie, die einzigartig für asiatische Städte ist. Wir machen uns zu Fuß auf und erkunden die traditionelle Altstadt. (A)

3. Tag: Hanoi: Stadterkundung
Unsere heutige Stadtbesichtigung bringt uns eine der faszinierendsten Städte Vietnams näher. Wir sehen das Ho Chi Minh-Mausoleum und die Einsäulenpagode, eine der ältesten Sakralbauten von Hanoi, vertiefen unser Wissen über die Kulturhistorie Vietnams im Geschichtsmuseum und wandeln durch den dem chinesischen Philosophen Konfuzius gewidmeten Literaturtempel. Dann geht es in die „Rail Street“. Kaum zu glauben, aber hier fährt der Zug mitten durch die Gassen Hanois. Oft nur einen Meter von den Wohnhäusern entfernt. Wie die Bewohner sich damit arrangieren, erfahren Sie aus erster Hand. Am Abend besuchen wir gemeinsam eine Aufführung des berühmten Wasserpuppentheaters. Eine Kunstform, die allein in Vietnam heimisch ist. (F, A)

4. Tag: Von Hanoi zur Halong-Bucht
Unser heutiges Tagesziel ist die malerische Halong-Bucht. Zum UNESCO-Welterbe ernannt, zählt sie mit ihren ca. 3.000 Inseln zu den schönsten Landschaften der Erde. Nach Ankunft gehen Sie an Bord einer traditionellen Dschunke und schippern durch die bizarren Felsen und Inseln, die über tausende Jahre hinweg von Wind und Wasser geformt wurden. Ein Anblick, an dem man sich nicht satt sehen kann. Sie genießen es ausführlich und verbringen die Nacht an Bord. (F, M, A)

5. Tag: Von der Halong-Bucht nach Hue
Genießen Sie das Frühstück an Bord, während die grandiose Inselwelt an Ihnen vorüber zieht. Am Vormittag erreichen Sie den Hafen und Sie haben wieder festen Boden unter den Füßen. Anschließend geht es zurück nach Hanoi und von hier aus per Flug nach Hue in Zentralvietnam. (F, M, A)

6. Tag: In der alten Kaiserstadt Hue
Hue besticht durch seine anmutige Schönheit, geprägt von der idyllischen Lage an den Ufern des träge dahin fließenden Parfüm-Flusses. Orientiert am Vorbild chinesischer Palastarchitektur entstand zu Beginn des 19. Jh. die Kaiserstadt, die wir heute gemeinsam erkunden. Wir sehen außerdem die von den chinesischen Ming-Gräbern inspirierte Grabanlage des Herrschers Tu Duc, die mit ihren in die Landschaft eingebetteten Seen, Pavillons und Theatern eher einem Sommerpalast ähnelt als einer Begräbnisstätte. (F, A)

7. Tag: Von Hue nach Hoi An
Heute führt uns die Fahrt von Hue nach Hoi An über den Wolkenpass, eine der landschaftlich schönsten Strecken Vietnams. Vorbei an den Marmorbergen bieten sich immer wieder spektakuläre Ausblicke auf traumhafte Strände und einsame Buchten. Der Rest des Tages steht Ihnen im beschaulichen Hoi An zur freien Verfügung. Besuchen Sie den palmengesäumten Strand oder unternehmen Sie erste eigene Erkundungen in der Altstadt. (F, A)

8. Tag: Per Pedes durch Hoi An
Bei einem Stadtrundgang erfahren wir mehr über die Geschichte des malerischen Hoi Ans. Das Stadtbild ist seit Jahrhunderten fast unverändert und zählt seit 1999 zum UNESCO-Welterbe. Vor 300 Jahren noch ein bedeutender Hafen für westliche, chinesische und japanische Händler ist Hoi An heute ein Zentrum traditioneller Handwerkskunst, bekannt für seine Holzschnitzarbeiten, aber auch für die Schneider, die innerhalb kürzester Zeit jegliche Kleidungsstücke nach Maß anfertigen. (F, A)

9. Tag: Von Hoi An nach Saigon
Morgens fliegen Sie nach Saigon, eine dynamische Metropole, die vor Energie und Bewegung strotzt. Sogleich geht es auf Entdeckungstour durch die von bewegten Zeiten geprägte Stadt. Wir lernen die verschiedenen Gesichter Saigons kennen: Das koloniale Saigon mit seinen von Bäumen gesäumten Boulevards, der Kathedrale Notre Dame, der Hauptpost und der Oper und im Kontrast dazu die quirlige Chinatown mit den reich verzierten Tempeln und Pagoden. (F, A)

10. Tag: Saigon: faszinierendes Mekong-Delta
Wir starten heute mit lokalen Leckereien in den Tag ─ beim Frühstück im gemütlichen Bird Café. Und hier ist der Name Programm. In Käfigen leisten die gefiederten Freunde ihren Besitzern beim morgendlichen Ritual Gesellschaft. Von Saigon aus fahren wir nach Cai Be, inmitten der eindrucksvollen Kulturlandschaft des Mekong-Deltas. Wie ein Labyrinth aus tausenden Wasserstraßen und Inseln, schwimmenden Dörfern und Mangrovenwäldern präsentiert sich uns die Lebensader der Region. Mit kleineren Sampans erkunden wir die Kanäle und Nebenarme der „Mutter aller Flüsse“ und machen Halt auf einer der zahlreichen Inseln, um eine hiesige Obstplantage zu besuchen. (F, A)

11. Tag: Von Saigon nach Siem Reap
Der heutige Ausflug führt uns zu dem bekannten Tunnelsystem von Cu Chi. Diese beeindruckende unterirdische Anlage diente den Vietkong während der Indochina-Kriege als überdimensionales Operationsgebiet. Auf über 200 km erstrecken sich Tunnel, von denen einige heute für Besucher zugänglich gemacht sind. Weiter geht es nach Tay Ninh, dem Sitz der Cao Dai-Sekte. Deren Haupttempel präsentiert sich als bunte architektonische Mischung aus buddhistischen, daoistischen, konfuzianischen und christlichen Elementen. Am Abend fliegen Sie von Saigon nach Siem Reap, nicht weit von dem antiken Zentrum der Khmer-Kultur Angkor entfernt. (F, A)

12. Tag: Siem Reap: Angkor Thom und Angkor Wat
Wir beginnen unsere Besichtigungen in Siem Reap mit dem Besuch von Angkor Thom, der letzten großen Hauptstadt der Khmer. Hier begegnen wir faszinierenden monumentalen Skulpturen und bewundern die bekannten Gesichtertürme im Bayon. Ein architektonisches Meisterwerk ist unser nächstes Ziel: Der berühmte Khmertempel Angkor Wat ist die wahrscheinlich größte Tempelanlage der Welt, seine faszinierenden Reliefgalerien lassen uns eintauchen in die hinduistische Mythologie. Auf dem Tempelberg Phnom Bakheng beschließen wir den Tag mit einen spektakulären Blick auf die Tempel von Angkor und ihre Umgebung. (F, A)

13. Tag: Siem Reap: Ta Prohm und Roluos
Weitere Besichtigungen in Angkor führen uns heute zum Tempel Ta Prohm, der nicht nur durch seine Größe beeindruckt, sondern auch durch seinen malerischen Anblick – Bäume mit gewaltigen Wurzeln umschlingen das Bauwerk. An diesem Ort scheint die Natur sich das Gebiet wieder zurück zu erobern. Die Tempel der Roluos-Gruppe markieren den Beginn der klassischen Khmer-Kunst. Wir besuchen den »Tempel der sich windenden Schlange« und werden erfahren, wie die künstlichen Seen, Baray genannt, Angkor zur Blüte verhalfen. Mit dem Besuch des Nationalmuseums lassen wir einen spannenden Tag ausklingen. (F, A)

14. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub
Zum Abschluss unserer Reise erkunden wir bei einem Bootsausflug den Tonle Sap, der aufgrund seiner reichen Flora und Fauna von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde. Vom Dorf Kampong Kleang aus starten wir zu den schwimmenden Dörfern und umspülten Wäldern. Am Abend heißt es Abschied nehmen. Mit unvergesslichen Eindrücken fliegen Sie über Saigon zurück nach Deutschland. (F)

15. Tag: Willkommen zu Hause!
Morgens Ankunft in Frankfurt und gemeinsame Heimreise.

Mehr Kultur: Laos – Alte
Königsstadt Luang Prabang
14. Tag: Herzlich Willkommen in Luang Prabang
Ankunft in der malerischen alten Königsstadt Luang Prabang, die seit 1995 zu den UNESCO-Welterbestätten zählt. In dem ältesten noch bewohnten Tempel Wat Visoun befindet sich eine Sammlung antiker Buddhastatuen. Ein Muss ist zudem der Besuch des Wat Xieng Thong. Er gilt als der schönste Tempel der Stadt. Die kunstvollen Gebäude zeigen exquisite Mosaiken und vergoldete Wandgemälde. Den Sonnenuntergang genießen wir vom Phou Si. Von hier haben wir einen traumhaften Ausblick über das Stadtbild und den dahinfließenden Mekong. Wir empfehlen Ihnen den Besuch des Nachtmarktes. Die Mekongalgen mit Sesam sind ein Genuss! (F)

15. Tag: Höhlen von Pak Ou
Der bedeutendste buddhistische Wallfahrtsort von Laos sind die berühmten Pak Ou-Höhlen, die nur mit dem Boot zu erreichen sind. Zum Schutz vor Plünderungen stellten viele Privatpersonen während der Indochina-Kriege hier ihre Buddhastatuen unter, von denen heute noch zahlreiche vorzufinden sind. Im Dorf Ban Xang Hai wird uns die Herstellung des lokalen Reisschnaps näher gebracht. Das Nationalmuseum, der ehemalige Königspalast stellt traditionelle laotische und französische Beaux-Arts-Motive aus. Hier erhalten wir einen einzigartigen Einblick in die Geschichte von Laos. Der angrenzende Tempel Wat Mai ist bekannt für seine goldenen Basreliefs. Anschließend mischen wir uns unter die Einheimischen und testen unser Geschick im Boule-Spiel. (F)

16. Tag: Wasserfälle von Kuang Si
Zunächst statten wir dem Uxo Laos Besucherzentrum einen Besuch ab. Die Organisation kümmert sich um die Bergung von Blindgängern aus dem Vietnam-Krieg. Ein weiteres Highlight unserer Reise ist ein Ausflug zu den Kuang Si-Wasserfällen. Über Kalksteinfelsen ergießen sich die Fälle, wobei kleine türkisfarbene Seen entstehen. Nehmen Sie sich Zeit für ein erfrischendes Bad oder unternehmen Sie einen Spaziergang durch den Dschungel rund um die Wasserfälle. Unterwegs halten wir in einem ursprünglichen Minderheiten Dorf und lernen die Traditionen der Einwohner kennen. (F)

17. Tag: Rückflug
Nutzen Sie die Zeit bis zur Fahrt zum Flughafen zur freien Verfügung. Flug zurück nach Deutschland. (F)

18. Tag: Willkommen zu Hause
Ankunft in Frankfurt und individuelle Heimreise mit der Bahn.

 

 

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)


REISEINFORMATIONEN

Termin:
05.11.-19.11.2018

Reisepreis:
pro Person im Doppelzimmer  € 2.355,–
Aufpreis Einzelzimmer                 € 395,–

Verlängerung:
pro Person im Doppelzimmer  € 795,–
Aufpreis Einzelzimmer               € 95,–

Leistungen, die überzeugen:

  • Zug zum Flug (2. Klasse)
  • Flüge ab Frankfurt mit Vietnam Airlines in der Economy-Class bis Hanoi/ab Siem Reap über Saigon
  • Inlandsflüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Bootsfahrten laut Programm
  • 11 Hotelübernachtungen in der First-Class Kategorie
  • 1 Schiffsübernachtung in 2-Bett-Kabinen (Dusche/WC)
  • 12x Frühstück, 2x Mittagessen, 12x Abendessen
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Kurzkreuzfahrt durch die malerische Halong-Bucht
  • Ausflug per Boot durch das faszinierende Mekong-Delta
  • Umfangreiche Besichtigungen der grandiosen Tempel von Angkor
  • Bootsausflug auf dem Tonle Sap
  • Alle Eintrittsgelder
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung; während der Kreuzfahrt in der Halong-Bucht Englisch sprechende Bordbetreuung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
  • Reisebegleitung durch Ihr Reisebüro Stöter bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl Teilnehmerzahl mind. 16 Personen

    Mehr Kultur: Laos – Alte Königsstadt
    Luang Prabang, 18.11. – 22.11.2018
    Teilnehmerzahl mind. 4 Personen im
    First-Class Hotel ab Siem Reap/bis Saigon
    bzw. Hanoi
    pro Person im Doppelzimmer € 795
    Aufpreis DZ zur Alleinbenutzung € 95 Mehr Komfort
  • Halbpension € 245
    Nur für die gesamte Gruppe buchbar

Teilnehmerzahl:
mind. 16 Personen

Veranstalter:
Gebeco GmbH & Co. KG,
Holzkoppelweg 19, 24118 Kiel
Hinweis Es gelten die Reisebedingungen und
Hinweise der Gebeco GmbH & Co. KG, Kiel

Beratung und Buchung:
Frau Marlis Stöter
Poststr. 1 · 34117 Kassel
Telefon 05 61 /10 27 45
E-Mail: marlis.stoeter@reisebuero-stoeter.de
www.reisebuero-stoeter.de

Einreise:
Zur Einreise ist ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass und ein Visum erforderlich. Das Visum wird vom Veranstalter eingeholt.

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!