Vietnam und Kambodscha – Kultur, Kontraste und Begegnungen (14.11.-28.11.2020)

Veröffentlicht in


Wir genießen die Naturschönheiten der Halong-Bucht und bewegen uns zwischen jahrtausende alten Kulturdenkmälern und modernem Leben durch das bezaubernde Städtchen Hoi An, die boomende Metropole Saigon und die beeindruckenden Tempel von Angkor. Unvergessliche Eindrücke garantiert!

1. Tag: Anreise nach Vietnam
Gemeinsame Anreise nach Frankfurt. Endlich geht es los! Mittags startet ihr Nonstopflug nach Hanoi.

2. Tag: Willkommen in Hanoi
Heute begrüßen wir Vietnam und lassen die Vielfalt Hanois auf uns wirken. Zunächst entdecken wir zu Fuß und mit umweltfreundlichen Elektroautos in den charmanten Gassen des alten Handwerkerviertels den Alltag der Stadt. Wir werfen einen Blick auf den Ho Chi Minh-Denkmalkomplex, bevor wir im Tempel der Literatur die Früchte der Kultur Vietnams entdecken. Wir lassen den ersten Abend im Wasserpuppentheater ausklingen. (A)

3. Tag: Mystische Halong-Bucht
Wir verlassen die Hauptstadt und fahren in die Halong-Bucht. An Bord eines Schiffes gleiten wir durch die sonderbare Landschaft aus tausenden Kalksteinfelsen und Inselchen. Eine Legende besagt, die Idylle sei das Werk eines Drachens. Genießen Sie die Nacht an Bord. (F, M, A)

4. Tag: Von Hanoi nach Hue
Bei einem gemütlichen Frühstück an Bord blicken wir ein letztes Mal auf die schroffe Felsenlandschaft der Halong-Bucht, bevor es zurück nach Hanoi geht. Von hier aus fliegen wir in Richtung Landesmitte – Hue erwartet uns! (F)

5. Kaiserliche Vergangenheit Déjà-vu?
Dass Ihnen die alte Kaiserstadt Hue bekannt vorkommen mag, ist kein Zufall, denn Sie wurde bewusst nach dem Vorbild der Verbotenen Stadt in Beijing errichtet. Ob der Parfüm-Fluss hält, was er verspricht, prüfen wir bei einer Bootsfahrt zur Thien-Mu-Pagode. Anschließend gewinnen wir in den Höfen und Pavillions der Grabanlage von Minh Mang sowie im gewaltigen Komplex der kaiserlichen Zitadelle Einblicke in die Zeiten der Nguyen-Dynastie. (F)

6. Tag: Von Hue nach Hoi An
Manchmal ist der Weg das Ziel – lassen Sie sich heute bei schönem Wetter von einem Panoramablick auf die schönsten Küstenabschnitte Vietnams hiervon überzeugen. Ein Besuch des Cham-Museums in Da Nang bietet uns eine beeindruckende Kulturdosis: über 300 Artefakte ermöglichen einen tiefen Einblick in die Kulturgeschichte des Champa-Reiches. Anschließend erreichen wir das Hafenstädtchen Hoi An. (F, A)

7. Tag: Vielseitiges Hoi An
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Verweilen Sie in der charmanten Altstadt mit den vielen Boutiquen, Restaurants und Cafés oder begleiten Sie uns auf einem unserer optionalen Ausflüge. Der kulturelle Ausflug bringt uns zu den archäologisch wichtigsten Bauten der alten Tempelstadt My Son. Entscheiden Sie selbst – der Tag gehört Ihnen. (F)

8. Tag: Von Hoi An nach Ho-Chi-Minh-Stadt
Next Stop: Ho-Chi-Minh-Stadt. Unsere Besichtigung führt uns durch das koloniale Viertel zum Rathaus, Opernhaus und der Notre Dame-Kathedrale. Auch der trubelige Binh Tay-Markt darf bei unserer Besichtigung nicht fehlen. 

Wie sich das Stadtbild bei Nacht in ein gewaltiges Lichtermeer verwandelt, lässt sich besonders eindrucksvoll während einer optionalen Dinner-Cruise auf dem Ho-Chi-Minh-Stadt-Fluss erleben. (F)

9. Tag: Tradition und Moderne in Ho-Chi-Minh-Stadt
Wir sind früh auf den Beinen und erleben, wie die Stadt um uns herum erwacht. Beim vietnamesischen Kaffee lauschen wir den Gesängen der Vögel und kommen mit den Einheimischen ins Gespräch. Es wartet ein vietnamesisches Frühstück auf uns: Dim Sum. Wir stärken uns für den Tag, den wir frei gestalten können. Wer möchte, fährt optional in die jüngere Geschichte des Landes. Die Tunnelanlage von Cu Chi diente dem Vietcong im Vietnamkrieg als unterirdisches Rückzugsgebiet. Wie sich das anfühlt, erfahren wir bei einem Gang durch einen der Tunnel. (F)

10. Tag: Von Ho-Chi-Minh-Stadt nach Can Tho
Von Ho-Chi-Minh-Stadt aus fahren wir ins Mekong-Delta. Dort angekommen geht es mit Tuk Tuks vorbei an Obstgärten, Reisfeldern und Kokosnusspalmen. Schließlich kehren wir bei Herrn Six ein, der uns in
seinem Zuhause willkommen heißt und uns seine Keramiken zeigt. In seinem Garten sehen wir, wie er scheinbar mühelos und mit bloßen Händen eine Kokosnusspalme hoch klettert. Ob wir das auch können?
Weiter geht es mit einem Ruderboot durch die kleinen Kanäle des Mekong-Deltas. Eine beeindruckende Landschaft! Nach dem Mittagessen besuchen wir eine lokale Werkstätte, in der Reispapier und andere Leckereien hergestellt werden. (F, M)

11. Tag: Von Can Tho nach Phnom Penh
Heute müssen wir schon früh aus den Federn. Denn wer die Händler des Schwimmendes Marktes von Cai Rang zu Gesicht bekommen will, muss zeitig dort sein! Gönnen Sie sich eine typisch vietnamesische Nudelsuppe oder eine der vielen exotischen Früchte. Nach dem Frühstück im Hotel verlassen wir Vietnam und genießen die Überlandfahrt nach Kambodscha – genauer gesagt in die Hauptstadt Phnom Penh. 270 km (F)

12. Tag: Von Phnom Penh nach Siem Reap
Der Besuch des Königspalastes und der Silberpagode wird Sie mit gepflegten Gartenanlagen und Giebeldächern im Khmer-Architekturstil beeindrucken. Im Nationalmuseum lernen wir mehr über die Entwicklung der Khmer-Kunst – ein wunderbarer Vorgeschmack auf das, was uns bei den Monumenten Angkors erwartet! Ein Besuch des Zentralmarktes rundet den Tag ab. Wir fahren zum Flughafen und fliegen nach Siem Reap. (F)

13. Tag: Angkor Thom und Angkor Wat
Heute erwartet uns ein weiterer Höhepunkt – Angkor Wat. Zunächst verschaffen wir uns im Angkor National Museum einen Überblick. Von weitem begrüßen uns schon die Gesichtertürme des Bayons von Angkor Thom. Von der Elefantenterrasse aus machen wir uns auf den Weg zum architektonischen Meisterwerk der Khmer- Kunst: Angkor Wat. Lassen Sie sich von den Dimensionen und kunstvollen Reliefs des kambodschanischen Nationalsymbols beeindrucken. (F, A)

14. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub
Zwar kann die Tempelanlage von Banteay Srei nicht mit den Dimensionen Angkor Wats konkurrieren, doch die wundervoll gearbeiteten Reliefs nehmen uns mit in eine vergangene Zeit. In Ta Prohm bietet sich uns ein einzigartiger Blick und wir fühlen uns wie die einstigen europäischen Entdecker – die majestätische Anlage ist fast völlig vom Dschungel überwuchert. Dann heißt es Abschied nehmen. Wir fahren zum Flughafen und Sie nehmen den Flieger in Richtung Heimat. (F)

15. Tag: Willkommen daheim
Morgens landen Sie in Deutschland. Gemeinsame Heimreise. Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M= Mittagessen, A=Abendessen)


Reiseinformationen
14.11.-28.11.2020

Reisepreis:
pro Person im Doppelzimmer  € 2.655,–
Aufpreis Einzelzimmer € 375,–

Leistungen, die überzeugen:
– Zug zum Flug (2. Klasse) 
– Flüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class bis Hanoi/ab Siem Reap über Ho-Chi-Minh-Stadt
– Inlandsflüge mit Vietnam Airlines in der Eco-Class 
– Inlandsflug in Kambodscha in der Economy-Class 
– Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern 
– Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage 
– Bootsfahrten laut Programm 
– Transfers am An- und Abreisetag 
– 1 Schiffsübernachtung in 2-Bett-Kabinen (Dusche/WC) 
– 11 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC) 
– 12x Frühstück, 2x Mittagessen, 4x Abendessen

Bei Gebeco selbstverständlich:
– Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnis-Reiseleitung 
– Mit dem Elektroauto durch die Altstadt Hanois 
– Schiffsübernachtung in der Halong-Bucht 
– Aufenthalt im Mekong-Delta 
– Tempelbesichtigungen in Angkor 
– Besichtigungen mit Audiogeräten 
– WLAN im Bus 
– Alle Eintrittsgelder 
– 1 Liter Mineralwasser pro Tag 
– Ausgewählte Reiseliteratur 
– Reisebegleitung durch Ihr Reisebüro Stöter bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl

Mehr genießen:
Teilnehmerzahl mind. 16 Personen. Preis p. P.
– My Son (7. Tag)¹                                                      € 38 
– Dinnercruise Ho-Chi-Minh-Stadt (8. Tag)          € 45 
– Ausflug nach Cu Chi (9. Tag)¹                               € 35
¹ inkl. Mittagessen

Ihre Hotels
Ort / Nächte / Hotel / Landeskat.
Hanoi / 1 / Flower Garden / 4****
Halong-Bucht / 1 / Emeraude Classic Cruise
Hue  / 2 / EMM Hotel / 4****
Hoi An / 2 / Hoi An Riverside Resort / 4****
Ho-Chi-Minh-Stadt / 2 / Northern Hotel / 4****
Can Tho / 1 / Ninh Kieu Riverside / 4****
Phnom Penh / 1 / Double Leaf Boutique / 4****
Siem Reap / 2 / Memoire / 4****

Veranstalter:
Gebeco GmbH & Co. KG,
Holzkoppelweg 19, 24118 Kiel

Hinweis
Es gelten die Reisebedingungen und Hinweise der
Gebeco GmbH & Co. KG, Kiel

Beratung und Buchung:
Frau Marlis Stöter
Poststr. 1 · 34117 Kassel
Telefon 05 61 /10 27 45
E-Mail: marlis.stoeter@reisebuero-stoeter.de
www.reisebuero-stoeter.de

Einreise:
Zur Einreise ist ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass und ein Visum für Kambodscha erforderlich. Das Visum wird bei der Einreise erteilt.  

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!